Sonderausstellung - Rezepte gegen Winterblues

Rezepte gegen den Winterblues

Das Beste aus den Ausstellungen “Aphrodisia” sowie “Heilen und Wellness mit Gewürzen”

Sonderausstellung im Gewürzmuseum vom 07.01.2014 – 27.04.2014

Die positive Wirkung von Gewürzen und Kräutern auf das allgemeine Wohlbefinden und die Seele war schon den Urvölkern bekannt. Sie verbrannten Hölzer und Gewürze, um für aromatische Gerüche zu sorgen. In der Antike nutzten Menschen aromatische Essenzen auch für die Kosmetik und Pflege. Wohlriechende Körperlotionen waren schon zu jener Zeit beliebt. Kein Wunder – Duftstoffe wirken über die Nase direkt auf den Teil des zentralen Nervensystems, der zuständig ist für Emotionen, Erotik und Erinnerungen.

Ob Lifestyle, Küche oder Mode – Alles kommt wieder.

Wen wundert es da, dass immer mehr Kosmetik Hersteller auf die faszinierende Wirkung von Gewürzen setzen?
Die warme, sinnliche Vanille zum Beispiel vermittelt Geborgenheit, Zimt wirkt als Bad im Winter wärmend und im Essen beruhigend auf den Magen. Ingwer duftet und belebt herrlich in Körperlotionen und wirkt als Tee antibakteriell.
Wer kennt nicht die guten alten Lavendelsäckchen? Im Schrank sorgen sie für frischen Duft und helfen bei Schlafstörungen.

Gerade in unserer heutigen schnelllebigen Zeit ist es besonders wichtig, sich kleine Oasen zum Entspannen zu schaffen. Durch die verschiedenen Düfte wird das Riechen wieder mehr in den Vordergrund gerückt. Im Laufe der Zeit wurde der Riechsinn oft zugunsten des Sehens vernachlässigt.

Rezepte gegen den Winterblues
5 Sterne (100%) bei 6 Votes