Die Ruhe nach dem Sturm…

Sturmtief „Herwart“ wütet in der Hafencity und Speicherstadt

Das Sturmtief „Herwart“ legte am letzten Sonntag kurzfristig Teile der Speicherstadt und Hafencity lahm. Durch einen Anstieg des Elbe-Pegels kam es hier zu Überschwemmungen. Auch Spicy’s Gewürzmuseum war davon betroffen, jedoch zum Glück aber nur kurzfristig. Genauso schnell wie das Wasser auch gekommen war, ebenso schnell ist es auch wieder aus dem Sandtorkai verschwunden…

Überschwemmte Bushaltestelle in der Speicherstadt

Welche Auswirkungen hatte Herwart auf das Gewürzmuseum?

Wir durften am Sonntag um 11:00 Uhr das Gewürzmuseum wieder für unsere Gäste öffnen. Da wir uns ja bekanntlich auf dem 2. Boden eines alten Hamburger Lagerspeichers befinden, kann uns das Wasser auch nicht wirklich etwas anhaben. Weit weniger Glück hatten unsere Nachbarn gegenüber in der Hafencity, dort liefen teilweise die Tiefgaragen voll und das THW war den ganzen Sonntag damit beschäftigt, alle Garagen wieder leer zu pumpen.

Sturmtief Herwart wütet in der Hafencity

Wer war sonst noch von Sturmtief Herwart betroffen?

Auch einige Autos, die auf der Straße parkten, waren bis zu den Fenstern im Wasser verschwunden. Sicherlich auch bedingt durch den Brückentag waren viele Touristen in der Stadt, die sich ebenso wie viele Hamburger das Spektakel von den Brücken aus ansahen. Der Fischmarkt steht ja oftmals unter Wasser, aber dass das Hochwasser bis in den Sandtorkai läuft ist schon eher die Ausnahme. Wir sind froh, dass wir nur mit einer Stunde Verspätung wieder für unsere Besucher öffnen durften. Und dann der trügerische blaue Himmel, ein wunderbarer Herbsttag, als ob es nie einen „Herwart“ gegeben hätte…

Überschwemmte Autos in der Speicherstadt

Veröffentlicht am 02.11.2017

Die Ruhe nach dem Sturm…
5 Sterne (100%) bei 9 Votes